Ökumenische Kirchenwoche: Keine Halben Sachen

Sonntag, 5. bis Donnerstag 9. März 2017 im Bürgerhaus Dietzenbach

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2009 bieten die katholische und die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Dietzenbach 2017 wieder eine Ökumenische Kirchenwoche im Dietzenbacher Bürgerhaus an. Im Gedenkjahr der Reformation betonen die Gemeinde damit ihr gutes und fruchtbares Miteinander und wollen allen Interessierten ein spirituelles und kulturelles Programm bieten.

GOTT NEU, so heißt das Motto und es soll die Menschen in der Kreisstadt und darüber hinaus anregen, neu über Gott nachzudenken. Vom 5. bis 9. März 2017 ist das Dietzenbacher Bürgerhaus Schauplatz verschiedenster Abendveranstaltungen von Kabarett und Musik über Talk bis hin zu vermutlich kontroversen Diskussionen. Der Eintritt ist an allen Abenden frei, je nach Gefallen bitten wir aber um eine Spende zur Deckung der Kosten.

Den Auftakt der Ökumenischen Kirchenwoche macht am Sonntag, 5. März um 18 Uhr ein Gottesdienst mit dem Wiesbadener Propst Oliver Albrecht und Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz unter der Überschrift befreit - Gott neu begegnen. Musikalisch wird der Eröffnungsgottesdienst begleitet durch den Dietzenbacher Gospelchor "Vocomotion".

Gleich sechs Chöre geben am Montag, 6. März um 20 Uhr ein Konzert im Bürgerhaus: Die drei"Vereinigten Kirchenchöre" (Martin-Luther-Gemeinde, Christus-Gemeinde und Pfarrgemeinde St. Martin), sowie "Sing & Shout", "All Generations" (TGS) und "Internationaler Chor" werden beschwingt - Gott neu loben.

bewegt - Gott neu entdecken, heißt es am Dienstag, 7. März um 20 Uhr auf der Bühne des Dietzenbacher Bürgerhauses, wo sich zu einem Talkabend Bahnbrecher, Pioniere und Reformer in in ihrem je eigenen Metier versammeln. HR-Moderatorin Doris Renck führt das Gespräch.

 

Die Theologie steht dann am Mittwoch, 8. März um 20 Uhr im Mittelpunkt. Der Wiener Theologieprofessor Paul Zulehner, die Frankfurter Pröpstin Gabriele Scherle sowie Pfarrer Klaus Neumeier (Bad Vilbel) als Mann der Praxis werden versuchen Reformation zu vergegenwärtigen: beseelt - Gott neu erleben.

Begeistert - Gott neu feiern. Mit einem unverschämt frommen und dabei echt witzigen "Feierabend" beschließen „Duo Camillo“ das Programm der Ökumenischen Kirchenwoche am Donnerstag, 9. März. Fabian Voigt und Martin Schultheiß zeigen ab 20 Uhr ihr "begnadetes Kirchenkabarett Luther bei die Fische".